Von Lasten und Pflichten

Im Bereich der Softwareentwicklung hört und liest man immer wieder von Pflichtenheften oder Lastenheften. Pflichten? Lasten? Was hat all dies mit Softwareentwicklung zu tun?

Das Lastenheft

Um für Sie als Kunden ein möglichst konkretes Angebot anfertigen zu können, benötigen wir in den meisten Fällen ein sogenanntes Lastenheft. Dieses Lastenheft wird von Ihnen als Kunde angefertigt und beschreibt die Gesamtheit Ihrer Forderungen an die geplante Software.

Um genauer zu werden beschreibt die DIN 69901-5 ein Lastenheft wie folgt:

“…vom Auftraggeber festgelegte Gesamtheit der Forderungen an die Lieferungen und Leistungen eines Auftragnehmers innerhalb eines Auftrages…”

Sofern die im Lastenheft definierten Punkte durch uns umgesetzt werden können, erarbeiten wir für Sie im Folgeschritt das sogenannte Pflichtenheft.

Das Pflichtenheft

Die von Ihnen im Lastenheft beschriebenen geforderten Leistungen werden von uns im Pflichtenheft in Form von Lösungsansätzen aufgezeigt. Wir beschreiben Ihnen, wie wir das von Ihnen gewünschte Projekt umsetzen würden, als Kunde können Sie sich dann einen für Sie geeigneten Lösungsansatz aussuchen nach dem Ihr Vorhaben dann durch uns umgesetzt wird.

Die DIN 69905 beschreibt ein Pflichtenheft wie folgt:

“…vom Auftragnehmer erarbeiteten Realisierungsvorgaben aufgrund der Umsetzung des vom Auftraggeber vorgegebenen Lastenhefts…”

Sollten Sie mit den im Pflichtenheft aufgezeigten Lösungsvorschlägen einverstanden sein folgt nach einer kurzen, zusätzlichen Planungsphase bereits die Umsetzung Ihres Projektes auf Grundlage des angefertigten Pflichtenheftes.

Sie haben Interesse an einem Softwareprojekt aus dem Hause bescript? Wir stehen Ihnen gerne telefonisch unter 0911 239671-0 zur Verfügung.







Datum: 22.05.2009
Kategorie: Sonstiges
Autor: Benjamin-Timm Broich
Permalink: https://blog.bescript.de/von-lasten-und-pflichten/



Kommentar hinterlassen

A N F R A G E